Was blüht im September im Rennsteiggarten?

Am 5. September jährt sich die Grundsteinlegung unseres Gartens zum 50. Male, auch unser Garten hat sich zu diesem Anlass herausgeputzt.

Im ersten Herbstmonat blühen im Rennsteiggarten mehrere Enzianarten: seit dem Vormonat schon der
Schwalbenwurz-Enzian aus Mitteleuropas Hochgebirgen, Kaschmir-Enzian aus Pakistan und Kaschmir und der Kranz- oder Sommer-Enzian aus der Kaukasusregion. Dazu kommen jetzt der kleine Chinesische Schmuck- oder Herbst-Enzian aus dem Himalaja mit blauen, seltener auch weißen Blütentrichtern und aus unserer einheimischen geschützten Flora der Fransen- und der Deutsche Enzian.

Auf kalkhaltigen Böden blühen im September z.B. Cazorla-Reiherschnabel, Kleb-Salbei und Silber-Distel. Von dieser finden Sie im Rennsteiggarten zwei Unterarten: im Naturschutzgarten die Rhön- oder Wetter-Distel (ssp. simplex) mit bis 30 cm hohen Blütentrieben und auf einer Kalkgesteinsfläche die nur ganz kurz gestielte Form aus den Hochgebirgen (ssp. acaulis).

Aus Asiens Gebirgswelt tragen jetzt auch Kings Tarant (ein Enziangewächs) und das kräftig pinkfarbene Schafta-Leimkraut ihren Blütenschmuck. Es gibt bei zahlreichen Pflanzenarten schon auffällige Samenstände oder Früchte zu sehen, als Beispiele seien das neuseeländische Stachelnüsschen oder die rot leuchtenden Hagebutten der Rotblättrigen Rose genannt.

Auch schöne Laubfärbungen wie bei kanadischem Hartriegel oder Alpen-Bärentraube erfreuen den Betrachter. Bei den Farnpflanzen sind im Herbst die der Verbreitung dienenden Sporen ausgebildet; Königsfarn und Rippenfarn tragen diese an gesonderten Wedeln, bei den meisten Farnen befinden sich die Sporenlager an den Wedel-Unterseiten.

Immer wieder schön und zum Fotografieren verlockend zeigen sich im Herbst oft Prachtexemplare von  Fliegenpilzen.

Unsere Geburtstagsfeier am 1. Septemberwochenende wird leider nicht stattfinden können, dafür zeigen wir Ihnen nun in mehreren Ausstellungen die Geschichte unseres Gartens.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

 

Blütenkalender September zum Herunterladen:

Bis bald im Rennsteiggarten