Was blüht im Monat August?

 

Besonders schön bunt zeigt sich im August die Abteilung für asiatische Gebirgspflanzenarten im Rennsteiggarten. Es blühen mehrere Enzian-Arten, wie z.B. Kaschmir-, Tibet-, Sommer- und Seltsamer Enzian. Kings Tarant aus dem Himalaja gehört ebenfalls zur Familie der Enziangewächse.

Nickende stahlblaue Blütchen zeigt jetzt der Enzian-Lauch aus Westchina, ebenfalls von blauer Farbe sind die Blüten-stände der Kopfigen Primel aus dem Himalaja. Die blaue Farbpalette wird abgerundet von zwei Blauröhren-Arten aus dem höchsten Gebirge der Erde, die ihre zarten Triebe teppichartig auf dem Boden ausbreiten und glockenförmige Blüten tragen. Punktierte Glockenblume und Japan-Spierstrauch blühen rosa bzw. rot und haben ihre Heimat in Japan und Korea.

Auf unserer Südhalbkugel-Fläche sind neben buschig wachsenden Strauchveronika-und Baumaster-Arten mehrere niedrige Pflanzenpolster, bzw. –teppiche zu entdecken. Fast halbkugelförmig aufgewölbt und von erst 10 cm Durchmesser zeigt sich das Einblütige Knäuelkraut aus Neuseeland, während das ebenfalls von dort stammende Kahle Silberkissen schon Quadratmeter deckt und winzige weiße Korbblütchen trägt.

Auch aus Europas Hochgebirgen können im August zahlreiche weniger bekannte Pflanzenarten im Blütenkleid beobachtet werden. Zu Monatsbeginn blühen vielleicht noch der bis 50 cm hohe Pannonische Enzian (rötlich-violett, mit Pünktchen), die Rundblättrige Fetthenne aus den Pyrenäen, die spanische Gletscher-Distel, Gelber Lein und Silber-Storchschnabel. Der Kaukasus ist Heimat des Riesen-Schuppenkopfes, der auf bis zu 2,50 m hohen Stängeln gelbe, skabioseähnliche Blüten trägt. Diese werden gern von Hummeln und mehreren Tagfalterarten besucht. Im Bereich Krummholz blüht der Schwarze Germer – im Gegensatz zu bei Bergwanderern meist gut bekannten Weißen Germer trägt er Blütenstände aus dunkelroten Einzelblütchen.

In unserem Naturschutzgarten sind u.a. Kreuz-Enzian, Berg-Aster, Berg-Gamander und auch schon Silber-Distel auf Kalkboden blühend zu sehen, während Pracht- und Busch-Nelke eher leicht sauren Untergrund bevorzugen. Viele Farn-Arten tragen im August Sporenlager; bei der Hirschzunge sind sie streifenförmig an der Wedelunterseite angeordnet, Königsfarn und Rippenfarn besitzen gesonderte Wedel für die Sporenlager (fertile Wedel). Schmalblättriges Weidenröschen und Besenheide sind zwei Arten, die im Mittleren Thüringer Wald jetzt oftmals in Massenbeständen blühen und das Landschaftsbild prägen.

BLÜTENKALENDER ZUM HERUNTERLADEN

Hier können Sie gerne den Blütenkalender August 2020 herunterladen: Rennsteiggarten Blütenkalender August 2020

Bis bald im Rennsteiggarten