Rechtzeitig zum Beginn des Bergfrühlings 2017 finden Sie an dieser Stelle wieder eine Übersicht über die aktuelle Blütensituation bei uns im Rennsteiggarten. Bis dahin noch einmal ein Rückblick auf die Gartensaison 2016.

  April 2016   Mai 2016 Juni 2016 Juli 2016 August 2016 September 2016 Oktober 2016

Blütenkalender

Was blüht im Monat August?

Anfang August blühen aus Europas Hochgebirgen auf den Kalkgesteinsflächen z.B. Edel-Gamander, Gelber Lein, Wollige Glockenblume (weiß, aus Südosteuropa), Pyrenäen-Sonnenröschen und Karpaten-Glockenblume. Als höhere Stauden sind Alpen-Mannstreu, Alpen-Schuppenkopf (gelbe, skabioseähnliche Blütenköpfe) und der buschig wachsende, bis 70 cm hohe Schwalbenwurz-Enzian zu sehen. Bis 1,50 m hoch wird die Telekie, deren große, gelbe Korbblüten oft von schönen Tagfaltern besucht werden.  Die bekannteste Gebirgspflanze, das Edelweiß, kann man noch im Blütenschmuck bewundern;  außer dem europäischen Alpen-Edelweiß wurden im Rennsteiggarten mehrere Arten mit asiatischem Verbreitungsgebiet angepflanzt.

Karpaten-Glockenblume  (Campanula carpatica)        Edel-Gamander  (Teucrium chamaedrys)        Telekie, mit Tagpfauenauge  (Telekia spec.)   

Karpaten-Glockenblume                                               Edel-Gamander                                    Telekie, mit Tagpfauenauge 

(Campanula carpatica)                                              (Teucrium chamaedrys)                       (Telekia spec.)

Japan-Spierstrauch  (Spiraea japonica)Auf einer großen Pflanzfläche für Gebirgspflanzen Asiens und Amerikas zeigen im August mehrere Arten aus dem Himalaja ihre Blüten. Beispiele sind Tibet- und Kaschmir-Enzian, die Kopf-Primel und teppichförmig wachsende Blauröhre-Arten. Ein niedriger Spierstrauch mit rosaroten Blüten und die Punktierte Glockenblume stammen aus Japan.

 

 

 

Japan-Spierstrauch 

(Spiraea japonica)

Eine weitere Pflanzfläche in der Zentralen Schauanlage beherbergt Pflanzenarten von der Südhalbkugel - hier fallen im Spätsommer der Schafsteppich (Raoulia) mit seinen behaarten Samen und das Stachelnüsschen (Acaena) mit roten, morgensternähnlichen Früchten besonders auf. Das kleine Polster-Dickblatt stammt aus Südafrika.

Schafsteppich und Stachelnüsschen  (Raoulia und Acaena)    Polster-Dickblatt  (Crassula setulosa)

Schafsteppich und Stachelnüsschen                           Polster-Dickblatt 

(Raoulia und Acaena)                                             (Crassula setulosa)

Im Naturschutzgarten für geschützte Arten der einheimischen Flora blühen in diesem Monat noch Kreuz-Enzian, Kartäuser-Nelke und der Blaue Tarant, später dazu Berg-Gamander, Silber-Distel, Busch-Nelke und eine herbstblühende Form der Pracht-Nelke.

Kreuz-Enzian  (Gentiana cruciata)    Berg-Gamander  (Teucrium montanum)    Pracht-Nelke  (Dianthus superbus ssp. autumnalis)

Kreuz-Enzian                                                           Berg-Gamander                                                        Pracht-Nelke 

(Gentiana cruciata)                                                (Teucrium montanum)                                              (Dianthus superbus ssp. autumnalis)

Tausendgüldenkraut  (Centaurium erythraea)

 

Als einheimische Heilpflanze zeigt im August das Tausendgüldenkraut aus der Familie der Enziangewächse seine zartrosa Blütchen.

 

 

Tausendgüldenkraut 

(Centaurium erythraea)

 

 


Den Blütenkalender August als A4-Plakat im PDF-Format finden Sie hier