Rechtzeitig zum Beginn des Bergfrühlings 2017 finden Sie an dieser Stelle wieder eine Übersicht über die aktuelle Blütensituation bei uns im Rennsteiggarten. Bis dahin noch einmal ein Rückblick auf die Gartensaison 2016.

  April 2016   Mai 2016 Juni 2016 Juli 2016 August 2016 September 2016 Oktober 2016

Blütenkalender

Was blüht im Monat Juli?

Alpen-Edelweiß  (Leontopodium alpinum)Der Sommermonat Juli ist im Rennsteiggarten Blütezeit bekannter Pflanzenarten aus Europas Hochgebirgen.  Auf den Kalkgesteinsflächen im zentralen Gartenteil blühen z.B. Karpaten- und Zwerg-Glockenblume, Großblütiges und Alpen-Helmkraut, Cazorla-Reiherschnabel, Großblütige Braunelle, Fetthennen-Steinbrech und Brillenschötchen und die wohl bekannteste Gebirgspflanze – das Alpen-Edelweiß. Attraktive weißfilzige Hochblätter umgeben seinen Blütenstand aus kleinen, unscheinbaren gelblichen Korbblütchen.  Auf etwas saurem steinigen Boden gedeihen die Ährenheide, Bärtige Glockenblume, Gletscher-Mannstreu, Berg-Sandknöpfchen und dazu zwei bis 50 cm hohe rot blühende Enzianarten, der Purpur- und der Pannonische Enzian.

 

 

 

In Asiens Gebirgen beheimatet sind von den im Juli blühenden Pflanzen u.a. der Kaukasus-Storchschnabel, Kaschmir-Rittersporn, Hoher Lerchensporn, Punktierte Glockenblume und Tigerglocke.   Nickender Lauch, Rosablütige Rosenwurz, Shallon-Scheinbeere und Silberimmortelle stammen dagegen aus Nordamerika und das kleine Polster-Dickblatt  sogar von der Südhalbkugel, aus Südafrika.

 Kaukasus-Storchschnabel  (Geranium ibericum)    Nickender Lauch  (Allium cernuum)    Hoher Lerchensporn  (Corydalis elata)

Kaukasus-Storchschnabel                           Nickender Lauch                                           Hoher Lerchensporn 

(Geranium ibericum)                                   (Allium cernuum)                                         (Corydalis elata)   

Auch im Naturschutzgarten für geschützte einheimische Pflanzenarten gibt es im Juli viel Blühendes zu entdecken, so z.B. Blauen Tarant (ein Enziangewächs), Kartäuser-Nelke, Diptam und Großblütigen Fingerhut auf Kalkboden, die Pracht-Nelke und die Busch-Nelke auf dem etwas sauren Silikatboden.

Roter Fingerhut  (Digitalis purpurea)            Großblütiger Fingerhut  (Digitalis grandiflora)

Roter Fingerhut                                                        Großblütiger Fingerhut 

(Digitalis purpurea)                                              (Digitalis grandiflora)

Aus der Pflanzenwelt des Thüringer Waldes sind im Rennsteiggarten Roter Fingerhut (im Gegensatz zum gelb blühenden eine nur zweijährige Art), Schmalblättriges Weidenröschen und Perücken-Flockenblume vertreten.

Am Sonntag, dem 24. Juli spielen wieder ab 14 Uhr die Suhler Musikanten zum Kaffeekonzert auf.

Genießen Sie bei Livemusik, Kaffe und Kuchen die Blütenvielfalt im Rennsteiggarten.  

Seien Sie uns herzlich willkommen.

 

Der Eintritt in unseren Garten ist an diesem Tag für Inhaber der Oberhofer Gästecard kostenfrei

 

 

 


Den Blütenkalender Juli als A4-Plakat im PDF-Format finden Sie hier